3D-Druck Medizintechnik – ACMIT

© smuki | Adobe Stock

Kontakt
Name: Johannes Eßmeister
Unternehmen/Institut: ecoplus Geschäftsfeld Digitalisierung
E-Mail: j.essmeister@ecoplus.at
Telefon: 0664 612 69 39

3D-Druck Medizintechnik – ACMIT

Medizintechnik | 3D-Druck Keramik | Keramik | Generative Fertigung

Anwendungsbeispiel Maßgeschneiderte medizinische Werkzeuge

ACMIT hat sich im Bereich Additive Fertigung auf den 3D-Druck von Keramikteilen für neuartige medizinische Werkzeuge fokussiert – und hier besonders auf die Anwendung in personalisierten Behandlungsverfahren. Geplant ist nicht nur die Verwendung dieser neuen Fertigungstechnologie für patientenspezifische Bohr- oder Schnittschablonen, sondern auch die Entwicklung von chirurgischen Werkzeugen, die für den jeweiligen Eingriff maßgeschneidert angefertigt werden. Aktuelle Arbeiten im Bereich Keramik-3D-Druck konzentrieren sich auf die Entwicklung einer Haltevorrichtung für ein Implantat, sowie auf einen Prototyp eines vollkeramischen, steuerbaren Greifwerkzeugs für minimalinvasive Eingriffe.

Quelle: Technopol Wr. Neustadt

Weitere Informationen
Zurück nach oben